Cottbuser putzten ihre „grüne Lungen“ – GWC bei Frühjahrsputz dabei

Er ist seit Jahren fest im Terminkalender der Stadt verankert: der traditionelle Frühjahrsputz in allen Cottbuser Stadtteilen. Immer am Wochenende vor dem Osterfest leisten Bürgerinnen und Bürger mit freiwilligen Einsätzen mit dem Großreinemachen vor und hinter den Häusern und in den Grünanlagen ihren Beitrag für eine saubere Stadt. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den vier GWC-Hausverwaltungen und aus dem Hauptgebäude beteiligen sich verschiedenen Orts an der Aktion. Dazu gehörten der Puschkinpark im Stadtzentrum ebenso, wie der Karolinenpark in Ströbitz und die Zuschka in Schmellwitz, des weiteren Flächen um die Hausverwaltungen in Sandow und Sachsendorf sowie am GWC-Hauptsitz in der Werbener Straße. Mit dabei waren ebenso die Firmen, die auch sonst im Auftrag der GWC die Grünflächen in den Wohngebieten pflegen. Nicht erst am zurückliegenden Wochenende, sondern bereits in den Tagen davor, konnten sie aufgrund des frühlingshaften Wetters mit ihren Arbeiten beginnen. Dazu gehört das Entfernen von Laub, das Schneiden von Rosen und Gehölzen. Wo es notwendig ist, bereiten die Landschaftsgärtner Nachpflanzungen vor.
« Alle Beiträge