Denkmalgerechte Modernisierung betagter Häuser

Denkmalgerechte Modernisierung betagter Häuser – Neue Balkons und Loggien für Wohnungen in Uninähe

Sie sind sehenswert – die beiden modernisierten Häuser der Gebäudewirtschaft Cottbus in der Bonnaskenstraße 15 – 17 und in der Sielower Straße 40 unweit der Universität. Vor gut einem halben Jahr bedurfte es noch großer Phantasie, sich ein solch schmuckes Aussehen vorzustellen.

Ein Blick zurück verdeutlicht das auf sehr anschauliche Weise. Die 1957 errichteten Gebäude waren wahrhaftig in die Jahre gekommen und bedurften einer komplexen Um- und Neugestaltung. Schon allein, wenn man das Äußere betrachtet, ist das sehr gelungen.

Die von abwechslungsreicher Struktur geprägte Fassade mit den unverwechselbaren Hauseingängen kommt durch die frischen Farben nun wieder schön zur Geltung. Auf der Hofseite fallen die Verbesserungen so richtig ins Auge. Alle 18 Wohnungen in der Bonnaskenstraße besitzen jetzt einen Balkon. Der in der obersten Etage besitzt ein schützendes durchsichtiges Dach. Und auch die Kellerausgänge zeigen sich freundlicher als in den Jahren zuvor.

 

 

Bei der benachbarten, ebenfalls modernisierten Sielower Straße fallen einem sofort die neuen Loggien ins Auge. Aus Gründen der gesetzlich vorgeschriebenen Abstandsflächen zum Nachbargrundstück, wurde diese architektonische Lösung gefunden, die sich auf der Straßenseite am Giebel wiederholt.

 

(Sielower Straße)

 

Zu Beginn der Bauarbeiten Ende vergangenen Jahres sah es im Innern der beiden Häuser recht wüst aus. Welch ein Unterschied zu den Bildern, die sich nun dem Betrachter auftun, der sich in einer der neuen Wohnungen umschaut. Da die energiesparende Dämmung aus Gründen des Denkmalschutzes im Innern angebracht werden musste, ergaben sich schöne breite Fensterbänke an den neuen Fenstern. Eine Tür mit Glasteil trennt das Wohnzimmer vom Flur. Zur Küche wird die platzsparende Variante einer Schiebetür genutzt. Von der Küche aus gelangt man auf den neuen Balkon. Ein großzügig gestaltetes Bad komplettiert die Wohnung.

« Alle Beiträge