Denkmalgeschütztes Haus am Oberkirchplatz fertiggestellt

Denkmalgeschütztes Haus am Oberkirchplatz fertiggestellt – GWC übergibt modernisierte Wohnungen und Gewerberaum im Stadtzentrum Die Gebäudewirtschaft Cottbus hat ihr erstes Bauvorhaben in diesem Jahr abgeschlossen. Am Oberkirchplatz im Stadtzentrum wurde die Modernisierung und Instandsetzung eines 124 Jahre alten denkmalgeschützten Hauses beendet. Die reich verzierte Fassade mit Ornamenten und Erkern ist wieder sehenswert. Einige Stuckelemente waren vor längerem rechtzeitig gesichert und eingelagert worden und konnten so bei der Restaurierung wieder verwendet werden. Wahre Hingucker sind ebenso die imposante im Original erhaltene Eingangstür und die bleiverglasten Fenster des Treppenaufgangs, die aufgearbeitet wurden.
oberkirchplatz-9-03y14-8
oberkirchplatz-9-03y14-5
oberkirchplatz-9-03y14-7
Handwerker von rund 20 Firmen – vornehmlich aus Cottbus und der näheren Umgebung bis in den Spreewald hinein – bewiesen ihr fachliches Können bei der Umgestaltung des Altbaus, der nun Ansprüchen an modernes Wohnen gerecht wird. So wurden das alte Parkett und die Dielen aufgearbeitet und es erfolgten umfangreiche Grundrissveränderungen unter anderem zugunsten größerer Bäder mit Fenstern.
oberkirchplatz-9-03y14-1
oberkirchplatz-9-03y14-3
oberkirchplatz-9-03y14-2
Der Seitenflügel auf der Hofseite wurde stufenweise so zurückgebaut, dass nunmehr ein Balkon und zwei Terrassen in den drei Obergeschossen vorhanden sind. Im Parterre befinden sich neue Büroräume. Im Dachgeschoss sorgt nunmehr eine neue so genannte Schleppgaube für mehr Licht und unterstützt das attraktive Bild des Hauses. Die GWC nutzte bei der Umgestaltung den Expertenrat von Restauratoren, Architekten und Mitarbeitern der Unteren Denkmalbehörde.
oberkirchplatz-9-03y14-4
oberkirchplatz-9-03y14-6
« Alle Beiträge