Die Bagger kommen – Unvermeidbarer Rückbau in Sachsendorf und Schmellwitz

Auch in der zweiten Hälfte dieses Jahres heißt es für die Gebäudewirtschaft Cottbus leerstehende Wohnungen zurück zu bauen. Der nach wie vor anhaltende Bevölkerungsrückgang zwingt das Unternehmen zu dieser einschneidenden Maßnahme, die Teil des Stadtumbaus ist.

In der Lauchhammerstraße in Sachsendorf werden schon in den nächsten Tagen die Bagger anrücken, um die rund 30 Jahre alten Gebäude abzureißen. An diesem Standort werden es insgesamt 110  Wohnungen sein. Das Bauschild weist aus, dass dieses Vorhaben von Bund, Land und Stadt finanziell gefördert wird.

Schon bald rückt in der Lauchhammerstraße in Sachsendorf der Abrissbagger an
Schon bald rückt in der Lauchhammerstraße in Sachsendorf der Abrissbagger an

Rückbau heißt es leider auch wieder im Norden der Stadt in Schmellwitz. Hier muss nahezu ein ganzes Wohnquartier mit mehr als 300 Wohnungen weichen, die erst Anfang der 90er Jahre erstmals bezogen wurden. Mitte August beginnen diese Abrissarbeiten Am Lug und in der Rudniki. Sie werden bis zum Jahresende andauern.

Diese Häuser in der Rudniki werden bis zum Jahresende zurückgebaut
Diese Häuser in der Rudniki werden bis zum Jahresende zurückgebaut

So zeigte sich das große Abrissgebiet in Schmellwitz vor fünf Jahren dem „fliegenden Auge“ – die gelb und magentafarbenen eingezeichneten Häuser werden zurückgebaut
So zeigte sich das große Abrissgebiet in Schmellwitz vor fünf Jahren dem „fliegenden Auge“ – die gelb und magentafarbenen eingezeichneten Häuser werden zurückgebaut

« Alle Beiträge