Erste Platte am Dienstagnachmittag am Haken

Beim Rückbau der großen Wohnscheibe Görlitzer Straße in Cottbus begann am Dienstag (3. April) die heiße Phase.

Informationsschild zum Rückbau der Wohnscheibe Görlitzer Straße

Kurz nach 15 Uhr hing nahe der Bahnhofsbrücke die erste Platte am Haken eines Mobilkranes und wurde von dem dort 8-geschossigen Gebäude behutsam zur Erde heruntergelassen und abgelegt.

Die erste Platte hängt am Haken

Es ist das bedeutendste Abrissvorhaben der Gebäudewirtschaft Cottbus in diesem Jahr. Bauausführendes Unternehmen ist die ECOSOIL Ost GmbH aus Senftenberg, die auf sehr gute Erfahrungen beim Abriss von vielgeschossigen Häusern in Cottbus, Dresden, Leipzig und Suhl verweisen kann.

Abrissarbeiten

Vor einer Woche hatte die Entkernung dieses zwischen Straße der Jugend und Bahnhof gelegenen 8- und 11-geschossigen Gebäudekomplexes begonnen. Dabei erfolgt unter anderem der Ausbau von Türen und Fenstern sowie schadstoffhaltiger Materialien, die ordnungsgemäß recycelt und umweltgerecht verwertet beziehungsweise entsorgt werden.

« Alle Beiträge