GWC lädt zur „Schaustelle Baustelle Peitzer Straße 40“

Wer sich in Cottbus für barrierefreies Wohnen im Cottbusser Osten interessiert, darf sich Samstag, den 9. April 2016 als Termin vormerken. Von 10.00 bis 13.00 Uhr wird in der Peitzer Straße 40 die Baustelle zur Schaustelle, wenn die Gebäudewirtschaft Cottbus (GWC) zum Tag der offenen Tür in ihrem neuesten Sanierungsprojekt lädt. Das Objekt fand bereits in der Bauphase einen großen Zuspruch, seit Wochen sind alle Wohnungen vermietet.

In den vergangenen Monaten wurde das 1980 errichtete Haus komplett entkernt und wartet nun mit neuen Grundrisslösungen, modernen Wohnungsausstattungen und vielen Extras, die das Leben mit einfacher machen, auf neue Mieter. Von den 40 Wohnungen, die dabei entstanden sind, sind 5 rollstuhlgerecht und 5 barrierefrei.

„Den Mietern steht ein Mietertreff mit Terrasse für rund 20 bis 25 Personen zur Verfügung, der sogar zu Feierlichkeiten und Familienfesten angemietet werden kann. Auf jeder Etage gibt es einen Abstellraum für Rollatoren. Unser Pförtner betreut dieses Haus mit und natürlich werden auch die Außenanlagen neu gestaltet und Stellplätze angelegt“, zählt Dr. Torsten Kunze, Geschäftsführer der GWC.

Die GWC Cottbus ist das größte Wohnungsunternehmen Brandenburgs und bietet ihren Mietern Wohnen nach Maß. Zu ihren vorrangigen Anliegen zählt es, Menschen möglichst lange ein selbständiges und selbstbestimmtes Leben in vertrauter Umgebung zu ermöglichen.

« Alle Beiträge