GWC unterstützt „Sauberes Cottbus“

Die Gebäudewirtschaft Cottbus beteiligt sich aktiv an der Aktion „Sauberes Cottbus“. Zusammen mit der Gemeinnützigen Wohnungsbaugenossenschaft „Stadt Cottbus“ und dem Cottbusverkehr sponsert sie deshalb unter anderem den Kauf von 111 zusätzlichen Papierkörben, die im gesamten Stadtgebiet aufgestellt werden. Der Cottbuser Ordnungsdezernent Lothar Nicht verankerte am Dienstag den ersten dieser neuen Behälter im Stadtzentrum unweit der Oberkirche an der Ecke Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße/Klosterstraße.

Lothar Nicht beim verankern des ersten Behälters im Stadtzentrum

Der Kommunalpolitiker bedankte sich bei den anwesenden Sponsoren und verwies darauf, dass sich im Stadtgebiet nach Abschluss der Aktion fast 900 Papierkörbe in kommunaler Zuständigkeit befinden.

Lothar Nicht bedankt sich bei den anwesenden Sponsoren

Die jetzige Initiative sei eine von zehn Punkten der Kampagne für eine saubere Stadt. Bernd Tietz, Geschäftsführer der gleichnamigen Cottbuser Garten- und Landschaftsbaufirma, informierte, dass alle neuen Papierkörbe, die aus feuerverzinktem Stahl bestehen, innerhalb der kommenden zwei Wochen aufgestellt werden. 70 von ihnen sind zusätzlich mit Aschenbechern versehen.

« Alle Beiträge