Neue Alu-Platten für 70 Loggien sowie Nisthilfen für Vögel und Fledermäuse

Gut vorangekommen ist die Modernisierung und Instandsetzung des Wohnblocks in der Schmellwitzer Straße 126 bis 126 f. Die frischen Farben auf der Hauseingangsseite finden sich ebenso auf der Rückseite des Hauses wieder. Dort wurden die betagten Geländerverkleidungen an den insgesamt 70 Loggien durch neue pulverbeschichtete Aluminiumplatten ersetzt. Die Rüstung auf der Hauseingangsseite konnte im Sommer erst einen Monat später als ursprünglich geplant aufgestellt werden, da noch Mauersegler brüteten. Wie schon bei anderen Bauvorhaben ließ die GWC in Abstimmung mit der Naturschutzbehörde Nisthilfen für diese Vögel und Fledermäuse an den Giebeln anbringen. Vor dem Auftragen eines neuen Farbanstrichs erfolgte eine Sanierung der Fugen. Die beiden Giebel des Gebäudes und der Durchgang zum Nachbarhaus wurden gedämmt. Aufgrund des Schädigungsgrades mussten die Loggiadecken im obersten Stockwerk gewechselt werden. Für den Austausch der neuen Betonelemente – die im Betonwerk einer Baufirma aus der Neißestadt Forst gefertigt wurden – kam Spezialtechnik eines Unternehmens aus Dresden zum Einsatz. Die Instandsetzungsarbeiten im Außenbereich konzentrieren sich derzeit auf den Socke und die Ausgänge im Kellerbereich. Innen wird derzeit im letzten Hauseingang weiter umfangreich modernisiert. Das betrifft unter anderem den Wechsel alter Be- und Entwässerungsleitungen sowie von Sanitärkeramik. Deshalb sind dort neben den Sanitärinstallateuren auch Fliesenleger, Maler und Elektriker anzutreffen. Rechtzeitig vor dem Weihnachtsfest wollen die Handwerker fertig sein.
« Alle Beiträge