Neue Rampe erleichtert Zugang zum Hochhaus Kantstraße 1

Ein wichtiger Beitrag für barrierefreies Wohnen ist für die Gebäudewirtschaft Cottbus schon seit langem der Anbau von so genannten Rampen an Eingängen von Hochhäusern. Ein solche kam nun am Hochhaus Kantstraße 1 im Stadtteilzentrum von Sachsendorf hinzu. Sie erleichtert den Zugang zum Haus für Rollstuhlfahrer sowie Personen mit Rollatoren und Kinderwagen.

 

 

Die Handwerker montierten in der vergangenen Woche die letzten Elemente des verzinkten und pulverbeschichteten Stahlgeländers. Der Untergrund war mit Kies aufgefüllt und mit Betonteilen eingefasst worden.

 

 

 

Eine weitere Rampe wird die Gebäudewirtschaft noch in diesem Jahr auf der anderen Seite der Gelsenkirchener Allee in der Dostojewskistraße 10 errichten.

« Alle Beiträge