Neues Haus der Athleten in Cottbus eröffnet – GWC „schneiderte“ passenden „Anzug“ …

In Cottbus erfolgte am Freitagvormittag (29. August) die feierliche Eröffnung eines neuen Hauses der Athleten für die Lausitzer Sportschule. Es bietet 158 Internatsplätze für junge hoffnungsvolle Sportlerinnen und Sportler. Die Gebäudewirtschaft Cottbus (GWC) – der größte Wohnungsvermieter im Land Brandenburg – hat dafür 52 alte Wohnungen, die von hohem Leerstand betroffen waren, umfassend modernisieren und umbauen lassen.

Der Investitionsaufwand betrug insgesamt rund 2,3 Millionen Euro. Das Ministerium für Infrastruktur und Raumordnung des Landes Brandenburg stellte aus einem speziellen Programm des Stadtumbaus anteilig Fördermittel für die Sanierung der Gebäudehülle und des Wohnumfelds zur Verfügung.

 

Mit diesem Projekt verwirklichte die GWC einen Beschluss der Cottbuser Stadtverordnetenversammlung vom März vergangenen Jahres. Durch die kooperative Zusammenarbeit der Gebäudewirtschaft Cottbus mit verschiedenen Fachbereichen  der Stadtverwaltung, darunter der Bauaufsicht und der Unteren Denkmalschutzbehörde, sowie dem Sportstättenbetrieb der Stadt konnte das Bauvorhaben planmäßig fertig gestellt und übergeben werden.

 

Mehr als 20 Bau- und Ausrüstungsfirmen aus der Region waren an den Arbeiten beteiligt und bewiesen ihre handwerklichen Fähigkeiten bei der denkmalgerechten Neugestaltung des vor 70 Jahren errichteten Gebäudeensembles. Die Planung lag in den Händen des Cottbuser Architekturbüros Hampel, Kotzur & Kollegen. Für die Baubetreuung zeichneten das Gebäudemanagement der GWC sowie die Cottbuser Gesellschaft für Gebäudeerneuerung und Stadtentwicklung (CGG) verantwortlich.

 

Die neuen Internatsplätze befinden sich in unmittelbarer Nachbarschaft der Lausitzer Sportschule und des Olympiastützpunktes sowie des Sportzentrums mit seinen modernen Trainings- und Wettkampfanlagen. Dadurch können zwei bisher weiter entfernt liegende Wohnheimstandorte in der Stadt aufgegeben werden. Die neuen Internatszimmer verfügen alle über Internet- und TV-Anschlüsse. Diese Kommunikationsmöglichkeiten sind ebenso Zu einem speziellen Freizeitbereich gehören unter anderem zwei Internetzimmer sowie ein Tischtennis- und ein Billardraum. Zur Verfügung stehen ferner Waschmaschinen und Trockenräume sowie Krankenzimmer.

 

Durch den neuen Komplex in der Dresdener Straße, der vom Sportstättenbetrieb der Stadt Cottbus betrieben wird, erhöht sich die Internatskapazität der Lausitzer Sportschule in Cottbus auf nunmehr 358 Plätze. Die Bildungseinrichtung kann so mehr als bisher junge Nachwuchssportlerinnen und -sportler auch aus anderen Bundesländern aufnehmen. Durch den Bevölkerungsrückgang sind die Sportverbände im Zuge der Sichtungsmaßnahmen auf talentierten Nachwuchs über die Stadt und Region Cottbus hinaus angewiesen.

« Alle Beiträge