Start für anspruchsvolles Bauvorhaben am Bahnhofsberg

Mit der Modernisierung der Bahnhofstraße 34 – 36 hat die Gebäudewirtschaft Cottbus ein neues und anspruchsvolles Vorhaben begonnen. Davon kündet die Bauplane am Gerüst, das die 63 Jahre alten Wohnungen umgibt.

Bei der Bauanlaufberatung betonte GWC-Geschäftsführer Dr. Torsten Kunze die Bedeutung der Modernisierung dieses täglich im Blickfeld vieler Cottbuser sowie Gäste der Stadt stehenden Hauses. Zugegen waren Verantwortliche der Firmen, die in den kommenden Wochen für den inneren Rohbau, die Dach- und Fenstererneuerung verantwortlich zeichnen. Das schafft die Voraussetzungen, um in den Wintermonaten die Innenarbeiten an den 30 Wohnungen gut voranzubringen.

Die Übergabe der 2- und 3-Raum-Wohnungen, die auf der Hofseite alle einen Balkon bekommen, soll in einem Jahr erfolgen. Der mittelste der drei Hauseingänge wird einen Aufzug erhalten. Dann sind die barrierefrei ausgebauten Wohnungen bequem zu erreichen. Im Erdgeschoss und 1. Obergeschoss dieses Eingangs werden zwei 2-Raum-Wohnungen behindertengerecht umgebaut.

Interessenten für diese Wohnungen können sich in den GWC-Hausverwaltungen und im GWC-Servicecenter Am Turm 14 (Tel. 0355 – 78 26 510 oder – 540) melden.

« Alle Beiträge