Studentenaktionspaket

 Die Gebäudewirtschaft Cottbus ist bereits seit zehn Jahren eine sehr gute Wohnadresse für Studenten, Auszubildende und Schüler. Das zeigen die stetig wachsenden Vermietungszahlen für diese jungen Bürger, die in der Stadt leben, ihre Lehre und ihr Studium absolvieren.

 

 

Nachgefragt werden sowohl die kleinen 1-Raum-Wohnungen für individuelles Wohnen als auch die größeren mit drei und vier Zimmern. Diese wiederum sind für diejenigen attraktiv, die sich in einer Wohngemeinschaft wohl fühlen.

Von Anbeginn, also schon seit Ende der 90er Jahre, besonders beliebt sind solche Standorte, wie die Juri-Gagarin-Straße  und die dann später hinzukommende Petersilienstraße an der Stadthalle. Beide befinden sich unweit der Brandenburgischen Technischen Universität und zeichnen sich so durch besonders kurze Wege vom gemütlichen Zuhause zum Hörsaal und zu den Seminarräumen aus.

 

 

 

 

Um den zunehmenden Wünschen noch besser gerecht zu werden, hat die Gebäudewirtschaft in diesen Wochen und rechtzeitig vor Beginn des neuen Semesters ein so genanntes „Studentenaktionspaket" geschnürt. Es sieht zum gegenwärtigen Zeitpunkt die Instandsetzung und Modernisierung von rund 170 Wohnungen im gesamten Stadtgebiet vor. Die GWC hat deshalb umfangreiche Aufträge an Maler, Tischler, Klempner und Fußbodenleger sowie andere einheimische Handwerker vergeben.

Sie sind überall anzutreffen: so in der Uhlandstraße in Sachsendorf und in der Hufelandstraße am Carl-Thiem-Klinikum, aber ebenso in der Sanzebergstraße in Sandow, wo sich in günstiger Lage auch ein neues Einkaufszentrum befindet.

 

 

Neue Unterkunftsmöglichkeiten werden gegenwärtig im Osten der Stadt auch in der Hans-Beimler-Straße und in der Albert-Förster-Straße geschaffen. Von hier aus ist es nicht weit bis zur Universität.

Die Quartiere im Süden der Stadt wiederum dürften vor allem für Studenten der Fachhochschule Lausitz günstig gelegen sein.

Doch auch unmittelbar im Stadtzentrum hält die Gebäudewirtschaft Cottbus Wohnungen für junge Leute bereit: so am Altmarkt und in der Spremberger Straße sowie in der Mühlenstraße und in anderen einladenden Gebäuden in der City.

Auch hier reicht das Angebot von der individuellen 1-Raum-Wohnung bis zum größeren Zuhause für eine Wohngemeinschaft. Die Mietkonditionen in einer WG bei der GWC sind für Studenten, Azubis und Schüler sehr günstig und betragen pro Person und Zimmer monatlich warm ab 148 Euro.

Komplettiert wird das Ganze durch eine Küchenraum, ein Bad mit WC, Dusche oder Badewanne und ein Gemeinschaftszimmer.

Zahlreiche der neuen Cottbuser Studenten erkundeten in der Erstsemester-Woche schon einmal auf recht ungewöhnliche und unterhaltsame Art und Weise ihren neuen Studien- und Wohnort.

Sie besuchten bei ihrer Stadtrallye 15 Stationen in der Cottbuser City und machten dabei auch am Stand der Gebäudewirtschaft Cottbus auf dem Altmarkt halt. Mit viel Elan, Stimmung und Kreativität ging es darum, schnellstmöglich 15 Personen im Transporter zu platzieren.

 

 

Weitaus bequemer und angenehmer als beim Wettstreit in dem kleinen Transporter ist es natürlich in den Wohnungen der GWC. Davon können sich diejenigen überzeugen, die beim größten Wohnungsvermieter des Landes Brandenburg einen Mietvertrag abschließen.

Im Servicecenter der Gebäudewirtschaft Cottbus Am Turm 14 – das zwischen Spremberger Straße und dem neuen Einkaufscenter Carl-Blechen-Carré liegt – befindet sich der jetzt neu geschaffene Anlaufpunkt für Studenten, Azubis und Schüler, die eine eigene Bleibe suchen.

 

 

Mit Claudia Frömberg haben sie dabei eine aussagefähige Ansprechpartnerin, die umfassend Fragen der neuen jungen Mieter beantworten kann und auf Wunsch auch gleich die neuen Mietverträge ausstellt.

Mehr Informationen finden Sie auch unter https://www.gwc-cottbus.de/studentischeswohnen.php .

« Alle Beiträge