Traumhaft schöne Aussichten

Mit dem frisch modernisierten Miethaus aus dem Jahr 1886 in der Wernerstraße 17 präsentiert sich Altbau-Liebhabern eine weitere Möglichkeit attraktiven Wohnens mitten im Herzen von Cottbus. Dabei offenbart nicht nur der viergeschossige Klassiker besondere An- und Aussichten, sondern gleichfalls das besondere Ambiente mit dem Cottbuser Staatstheater und dem traumhaften Schillerplatz.

Das Ende des 19. Jahrhunderts erbaute Gebäude entstand in einer Epoche, die auf die Baukunst der Renaissance zurückgreift und den Fokus auf Geometrie, Proportionen und Symmetrie von Bauwerken richtete. Demnach werden in der Architektur der Wernerstraße 17 klare Strukturen ersichtlich, die durch die Anordnung leicht reduzierter Schmuck- und Dekorelemente, wie Wandpfeiler (Pilaster) und sogenannter Diamantquader, entstehen.

In der originalgetreu und ansprechend modernisierten Wernerstraße bieten insgesamt acht moderne Wohneinheiten Wohngenuss der besonderen Art. Von jeder einzelnen Wohnung aus hat man den einzigartigen Blick auf das Staatstheater Cottbus und den wunderbaren Schillerplatz, der gerade jetzt im Frühling mit dem Erblühen seiner zahlreichen Bäume und Pflanzen Spaziergänger mit einem besonderen Anblick entzückt.

« Alle Beiträge