Umbau Wohnhaus Hüfnerstraße 14 – Barrierearm und behindertenfreundlich

Mit dem Umbaudes Hauses Hüfnerstraße 14 in Sandow wird die Gebäudewirtschaft Cottbus noch in diesem Jahr selbst einen sehr aktiven Beitrag leisten, um für ältere und behinderte Bürger geeigneten Wohnraum bereit zu stellen. So wird ein Teil der zahlreichen kleinen 1-Raum-Wohnungen zu größeren 2-Zimmer-Wohnungen mit barrierearmen Bädern umgestaltet. Je nach Grundrissveränderung hat dieses gemütliche Zuhause dann eine Größe von zirka 46 und 51 Quadratmetern.

Hüfnerstraße 14 - Gebäude

Die Verbesserungen in den nach Abschluss der Bauarbeiten vorhandenen 55 Wohnungen betreffen vorrangig den Elektro- und Sanitärbereich. In 15 Wohnungen werden fußbodengleich neue Duschen eingebaut. 30 Wohnungen bekommen einen Balkon. Die Fassade dieses vor dreieinhalb Jahrzehnten errichteten Gebäudes wird aus Gründen der Energieeinsparung gedämmt.

Und noch ein Fakt dürfte von großem Interesse sein. Der Aufzug im Haus wird künftig ebenerdig, also direkt auf der Höhe des Gehweges, halten. Damit entfällt auch das bisher für manchen Bewohner mühselige Überwinden der Hauseingangstreppe.

Hüfnerstraße 14 - Eingang

Im Erdgeschoss wird außerdem eine Pförtnerloge eingerichtet. Solche gefragten Servicepunkte gibt es ja seit über zehn Jahren in Häusern der GWC.

Neue Mieter sind in der Hüfnerstraße 14 herzlich willkommen und können bis zum Baubeginn Anfang September noch individuelle Vorstellungen für andere bauliche Veränderungen und Ergänzungen anmelden.

Interessenten können sich in der zuständigen GWC-Hausverwaltung Ost/Sandow in der Willy-Brandt-Straße 25 (Tel.: 0355 – 78 26 610) melden.

« Alle Beiträge