Wohnungen für Studenten und Gäste der Stadt am Sportzentrum

Gut voran kommt die GWC bei der Modernisierung von Wohnungen in der Dresdener Straße 29 und 30 sowie der Hermann-Löns-Straße 16. Unmittelbar am Sportzentrum werden künftig Studenten sowie andere Gäste in der Stadt hier behagliche Quartiere vorfinden. Der Innenausbau ist in vollem Gange. Einst sehr kleine Bäder wurden durch Grundrissveränderungen größer gestaltet.

 


 

Maler, Tischler, Fliesenleger haben noch alle Hände voll zu tun, damit wie vorgesehen, die neuen Quartiere in diesem Jahr noch fertig werden. Auf dem Dach befindet sich eine Solaranlage, mit der die Erwärmung von Brauchwasser und die Heizung unterstützt werden. Der im Juli begonnene Umbau ist sehr aufwendig. Immerhin handelt es sich um einen über 70 Jahre alten und unter Denkmalschutz stehenden Gebäudekomplex.

 


 

Bauherr GWC, Untere Denkmalschutzbehörde und Bauaufsicht der Stadt haben dabei bisher sehr intensiv und kooperativ miteinander zusammengearbeitet, um moderne Wohnbedürfnisse mit den Erfordernissen für den Erhalt ehrwürdiger Bausubstanz in Einklang zu bringen.

 

 

Das trifft nicht auf die Fassadengestaltung mit klinkergefassten Hauseingängen zu, sondern ebenso auf die in den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts gefliesten Hausflure.

 

 

Sie werden in alter Schönheit wieder hergestellt, wie das zuvor bereits in anderen Eingängen im benachbarten Haus der Athleten geschehen ist.

 

« Alle Beiträge