Zügiger Bau am Bahnhofsberg – Kellergeschosse montiert und Parkdeck gegossen

Dem aufmerksamen Beobachter des Baugeschehens am Bahnhofsberg dürfte nicht verborgen geblieben sein, dass der GWC-Neubau seit dem Spatenstich Mitte Mai schon gut vorangekommen ist. Zwei Monate später wurde an einem Tag in einem Arbeitsgang die zirka 500 m² große und 50 cm starke Bodenplatte gegossen. Dafür entluden 35 Spezialfahrzeuge im 10-Minuten-Takt ihre Fracht. bahnhofsberg-03-08y14 Mit Hilfe des 30 m hohen Baukrans wurden dann auf der nach einem Monat ausgehärteten Bodenplatte die Kelleraußenwände montiert. Wiederum nur in einem Arbeitsgang sind jetzt die im Innern hohlen und mit Bewehrungsstahl versehenen Kellerwände mit Beton verfüllt und die dazugehörige Kellerdecke gegossen worden. bahnhofsberg-02-08y14 Diese Fläche bildet gleichzeitig die Parkebene im Erdgeschoss dieses Wohnhauses und wird Platz für 15 Pkw bieten. Auf dieser Hausebene kommt außerdem eine behindertengerechte Wohnung hinzu. In den darüber befindlichen sechs Etagen errichtet die GWC dann noch 35 attraktive 2-, 3- und 4-Raum-Wohnungen. Anfang September erfolgt nun die Grundsteinlegung für den Neubau in Bahnhofsnähe. bahnhofsberg-01-08y14
« Alle Beiträge