Altbau von 1890 erstrahlt in neuem Glanz

Umfangreich modernisiert und umgebaut wurde das in den ca. 1890er Jahren erbaute, östlich des Cottbuser Stadtzentrums und in unmittelbarer Nähe zum Carl-Blechen-Park gelegene Wohnhaus „Am Doll 8“. Während das Gebäude außen mit seiner teilweise aufwendig gestalteten Mauerwerksfassade instandgesetzt und der Glanz vergangener Zeiten wieder hergestellt wurde, erfolgte im Inneren des Mehrfamilienhauses ein zeitgemäßer Umbau der Wohnungen. Dabei wurden die früheren 1- bzw. 2-Raum-Wohnungen im 1. Obergeschoss zur Verbesserung des Wohnungsgrundrisses zusammengelegt. Auch das Dachgeschoss wurde teilweise ausgebaut und bietet Interessenten eine moderne 2-Raum-Wohnung mit 80 m². Die Grundrisse der Wohnungen im Erdgeschoss und im 2. Obergeschoss blieben weitestgehend erhalten, verfügen aber nun auch – ebenso wie die anderen Wohnungen – über einen Balkon.

Besonderes Highlight des modernisierten Altbaus ist das überlebensgroße Künstlerporträt von Carl Blechen am Giebel des Wohngebäudes. Mit dem von Cottbuser Graffiti-Künstlern gestalteten Kunstwerk des 1798 in Cottbus geborenen Malers und Professors für Landschaftsmalerei wird der Hausfassade des Altbaus ein einzigartiger Blickfang verliehen.

Mietanfragen für die zu vermietende 2-Raum-Wohnung im Dachgeschoss können Interessierte gern unter 0355 7826-610 stellen.

Exposé der Dachgeschosswohnung im Mehrfamilienhaus „Am Doll 8“:

« Alle Beiträge